Die Mount Vernon Methode

IMG_6297

Am Potomac River, etwas 20 km entfernt von Alexandria im Staate Virginia, in den USA, steht eine Gedenkstätte, eine Art Museum, zu Ehren von George Washingtons.

Jeden Morgen in aller Frühe erscheint dort eine Putzequipe. Diese Leute arbeiten jeden Tag nach einem klar strukturierten Plan. Sie beginnen mit dem ersten Raum und putzen ihn fertig. Danach kommt der nächste Raum. Sie putzen nicht, bis sie mit allen Räumen fertig sind, sondern solange, bis die Gedenkstätte für das Publikum geöffnet wird. Bevor sie gehen, räumen sie noch all ihre Putzutensilien auf. Am nächsten Tag fangen sie dort an, wo sie am letzten Tag aufgehört haben und gehen wieder Schritt für Schritt vor. Sie haben eine ganz feste Zeit und putzen während dieser Zeit Raum für Raum.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie könnten dieses System auf Ihre eigene Wohnung, auf Ihre Schränke, auf Ihren Schreibtisch, auf Ihr Büro übertragen. Sie nehmen sich eine gewisse Zeit jeden Tag und fangen, wo auch immer, in Ihrem Haus oder in Ihrem Büro an. Jeden Tag erledigen Sie ein kleines Stückchen und am nächsten Tag machen Sie dort weiter, wo Sie am vorigen Tag aufgehört haben.

Haben Sie schon einmal einen Marathonläufer beobachtet? Wie er eher bedächtig anfängt, seine Energie nicht bereits in den ersten Momenten verpulvert. Und Kilometer für Kilometer läuft und sich den schnellen Part erst für den Schluss aufhebt. Und die wirklich erfolgreichen Läufer üben während vieler Monate jeden Tag, sammeln jeden Tag in aller Ruhe einige Kilometer.

Ganz ähnlich verhält es sich mit dieser oben genannten Methode. Sie brauchen nicht an einem Tag alles zu erledigen, das ist nicht nötig. Sie brauchen nur einen gewissen Zeitraum und ein wenig Mut für den Start.

Hätten Sie Lust, heute damit zu beginnen? Und wenn nein, was könnte Sie daran hindern?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.