Gold-Silber-Bronze Medaillen

IMG_6819Gold Medaille, 2004, Athen (Quad Single); Gold Medaille, 2008, Beijing ( Quad Single); Silber Medaille, 2004, Athen (Quad Double); Silber Medaille, 2012, London (Quad Double); Bronze Medaille, 2008, in Beijing (Quad Double).

Peter Norfolk ist einer der bekanntesten Tennisspieler aus der UK. Beeindruckend – all diese Erfolge und Medaillen. Ein bisschen ähnlich wie Roger Federer. Der Unterschied: Mit 18 Jahren hatte Peter eine Motorradunfall. Seit dieser Zeit ist er querschnittsgelähmt. Er spielt Tennis im Rollstuhl.

Wie erreichen solche Sportler solche Höchstleistungen, die fast unmöglich erscheinen? Wie motivieren sie sich? Woher nehmen sie ihren Mut?

In einem Webinar vom „conference board“, an dem ich teilgenommen habe, wurde Peter dazu interviewt. Einige seiner Gedanken, die ich sehr spannend fand, möchte ich hier weitergeben:

  • Ohne ein Team hinter sich, ganz alleine kann man nicht erfolgreich sein. Die wichtigste Person in seinem Leben ist seine Frau. Sie ist auch seine Physiotherapeutin. Sie glaubt an ihn, ermuntert ihn, gibt ihm die Kraft und das Selbstvertrauen, dass alles möglich ist.
    Welche Person in Ihrem Leben glaubt unbeirrt an Sie?
  • Gleich danach kommt sein Coach, der mit ihm trainiert. Dort schätzt er drei Dinge:
    Die positive Haltung, eine Mentalität, dass alles möglich ist. Geht der Weg geradeaus nicht weiter, dann sucht man einen Weg rechts oder links oder oberhalb, unterhalb oder mitten durch. Die Ausgeglichenheit. Hat man selber viele Höhen und Tiefen hat, braucht man jemand anderen, der sehr ausgeglichen ist und stets ein waches frisches Auge hat. Und das Feedback, solch ein Feedback, welches man selber auch verstehen kann.
    Könnte ein Coach Ihnen helfen, Ihr Leben positiver zu leben? Könnten Sie mit einem Coach an der Seite Ihre Probleme leichter lösen?
    .
  • Ein Plan ist wichtig, eine überschaubare Zeitspanne vor sich. Die nächste Olympiade, das nächste Spiel.
    Auf was für ein Ziel hin könnten Sie heute anfangen zu trainieren?
  • Viele kleine Schritte sind wichtig. Grosse Erfolge kann man nur mit unzähligen kleinen Schritten erreichen. Man nimmt sich einen kleinen Schritt vor, eine kleine Verbesserung. Funktioniert es, hat man Selbstvertrauen gewonnen. Dann macht man den nächsten kleinen Schritt. So gewinnt man ein Erfolgserlebnis nach dem anderen.
    Mit welchen kleinen Schritten könnten Sie jetzt starten?
  • Eine „Ich kann das erreichen“ Mentalität ist wichtig. Solange man niemanden dabei verletzt, ist alles möglich.
    Wofür stehen Sie in Ihrem Leben? Was ist Ihr Lebensmotto?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.