„Zeit für ein bisschen mehr Spontanität“

IMG_3334Wann haben Sie das letzte Mal einfach mitten in der Woche einen Nachmittag für sich selber frei genommen?

Unser Leben ist voll von Terminen, viele von uns sind oft verplant bis in die nächsten Monate hinaus. Und häufig verläuft unser alltägliches Leben oft in einer ganz festgesetzten Routine. Wir gehen ins Büro, wir fahren zur gewohnten Zeit immer zur Arbeit, wir bringen die Kinder in den Kindergarten oder wir haben Waschtag an einem festen Wochentag. Wir frühstücken stets das Gleiche und selbst der Samstag ist oft verplant, sei es dass wir uns mit Freunden treffen oder den wöchentlichen Einkauf tätigen, sei es dass wir dort etwas mehr Zeit für den Partner oder die Partnerin haben. Und dann kommt bereits wieder der Montag.

Und wir vertrösten uns auf bessere Zeiten, auf unseren Urlaub, auf das nächste Wochenende oder auf unseren Ruhestand.

Falls Sie das Gefühl haben sollten, JETZT in dieser Routine zu stecken, wie in einem Art Stau auf der Autobahn, ist es vielleicht Zeit für ein bisschen mehr Spontanität. Für einen kleinen spontanen Unterbruch.

Ich persönlich mag offene Zeiten, Zeiten, in denen ich nichts plane und mir gar nichts vornehme.

Manchmal nehme ich mir einfach einen Nachmittag oder einen Abend frei, ohne genau zu planen, was ich damit machen will. Und ich finde es ein herrliches Gefühl, ganz spontan entscheiden zu können, wozu ich Lust habe. Vielleicht einfach nur in der Sonne zu sitzen oder einen Stadtbummel zu machen, ein gutes Buch zu lesen oder einen Film anzuschauen.

Oft lege ich dann sogar die Armbanduhr ab und lebe einfach so in den Nachmittag oder in den Abend hinein. Und ganz von allein komme ich auf neue Ideen und Gedanken.

Wir brauchen diese Momente. Wir brauchen diese kleinen Pausen. Sie helfen uns, wieder in Verbindung mit uns selber zu kommen. In solchen Momenten spüren wir wieder, weshalb wir hier auf dieser Erde sind und was uns wirklich wichtig ist in unserem Leben. Unser Leben ist zu kostbar und zu wertvoll, um auf diese Momente zu verzichten.

Erlauben Sie sich doch selber eine kurze Pause in dieser kommenden Woche, nehmen Sie sich drei bis vier Stunden Zeit für sich selber und verplanen Sie diese Zeit nicht. Bleiben Sie offen für das, was Ihnen plötzlich in den Sinn kommen mag und geniessen Sie es!